Kategoriearchive: Bürgerinformationen

Simmersbacher gehen an die Grenze mit Hightech und Heimatliebe

Simmersbacher kümmern sich um die historische Grenze

Simmersbacher gehen an die Grenze mit Hightech und Heimatliebe

Simmersbacher kümmern sich um die historische Grenze
Grenzgänger (von links): Mit Grenzstein-Obmann Jürgen Daum kümmern sich die Simmersbacher Christoph Rauch, Jannik Reh, Thorsten Reh, Thomas Diekmann,  Nicolai Reh und Timo Konrad um die historische Grenze. (Fotos: Konrad)

Vorneweg der Verschönerungsverein ist seit einiger Zeit an einem Projekt, das zunehmend das ganze Dorf mobilisiert und ein großes Ziel hat: Zur 700-Jahr-Feier in 2023 soll ein Rundweg das Wandern entlang der historischen Grenze zu einem Erlebnis machen.

Historischer GrenzsteinAuf den 12 Kilometern ist zwar an einigen Stellen festes Schuhwerk erforderlich, aber bei der Tour geht es vor allem darum, die Historie verständlich zu machen. Die alten Grenzsteine lohnt es sich anzuschauen, denn hier wurde nicht nur eine Gemarkung oder ein Dorf abgetrennt, sondern das war lange Zeit die Grenze zwischen der Landgrafschaft Hessen-Darmstadt – deshalb die Buchstaben HD auf der einen Seite – und Fürstentum Nassau-Dillenburg (ND) auf der anderen Seite, was nach 1739 unter Fürstentum Oranien-Nassau firmierte.

„Die Lebendigkeit eines Dorfes und die Bewahrung seiner Geschichte(n) ist auf den Rückhalt seiner Bewohner angewiesen und stellt eine niemals enden wollende Herausforderung dar“, heißt es auf einer Edelstahl-Platte mit den Namen der Akteure, deren Einsatz das Projekt zu verdanken ist. Martin Dietrich gab den Anstoß zum Erhalt der Grenze, Jürgen Daum – der Fachmann für historische Grenzsteine – gab viele gute Tipps zur Geschichte und ihrer Darstellung.

Am Wanderportal Streitwasser, wo auch Radweg und Ruhebank eine Verbindung herstellen, soll der Start sein. Über den Gemarkungsdreimarker, wo die Gemarkungen von Simmersbach, Roth und Oberhörlen aneinanderstoßen, geht es weiter an die „7 Kreuze“, über alte Hohlwege, das „Läisfeller Wehelche“ zum Hornberg bei Hirzenhain, wo der älteste Grenzstein aus dem Jahr 1668 steht. Oben tolle Ausblicke, unten eine Wachholderheide, bietet der Hang einen Einstieg ins Tal. An Eiershausen vorbei, geht es zur letzten noch stehenden Simmersbacher Mühle. Jenseits der Bundesstraße geht es am Bauhof vorbei und weiter hoch in Richtung Mausköpfchen und Philippsbuche, wo die nun errichtete Tafel Auskunft gibt. Modellflugplatz und Vogelschutzgehölz bieten neben der Hessen-Historie rund um die Philippsbuche weitere Geschichten neueren Datums.

Selbst ist der Ortsvorsteher: Thomas Diekmann montierte die Tafel, die die historische Grenze „Nassau gegen Hessen“ erklärt. Das Projekt Rundweg begeistert viele Simmersbacher für Geschichte.
Selbst ist der Ortsvorsteher: Thomas Diekmann montierte die Tafel, die die historische Grenze „Nassau gegen Hessen“ erklärt. Das Projekt Rundweg begeistert viele Simmersbacher für Geschichte.

„Ich habe ja viel erlebt, aber noch nie eine so rührige Gruppe“, lobte Jürgen Daum, der als Obmann für historische Grenzsteine viele Geschichts-Initiativen beraten und begleitet hat.

 

Nicht nur mit Heimatliebe, sondern auch Hightech wurde gearbeitet, als etwa die Edelstahlschilder bei der Firma Bretthauer mit Lasertechnik entstanden. Die Firmen Theis Holzverarbeitung, Sänger Holzbau und AP Werbung stellten weitere Materialien und Technik zur Verfügung. Die Tippgemeinschaft „Schnupps Hütte“ baute eine ganze Brücke. Die Schilder nennen weitere Hausnamen: „Annsches, Liersch, Luwigs, Borns, Schulerasch, Schustasch, Beckasch, Annatsches, Eintrachts, Ackasch“ waren ebenso beteiligt. Thorsten „Schnupp“ Reh – für viele die treibende Kraft der Aktion – geht sogar soweit, dass er den zugewachsenen Grenzgraben oder alte Hohlwege wieder freilegt.


An der historischen Grenze zwischen Eibelshausen und Simmersbach ist 2018 der Grenzstein mit der Nummer 13 neu gesetzt worden vom Amt für Bodenmanagement.

Zur Dokumentation der Grenze gibt es einen „Augenschein“ aus dem Jahr anno 1608, der anhand Detailtreue heute noch wie eine 3D-Grafik anmutet. Die Illustration liegt heute im Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden.

Augenschein Simmersbach

 

Kampf gegen Corona: Selbstverantwortung bleibt der Schlüssel zur Sicherheit (02.05.2022)

Schild Corona-Vorsicht Abstand halten. Bleiben Sie gesund!

Selbstverantwortung bleibt der Schlüssel zur Sicherheit

Schild Corona-Vorsicht Abstand halten. Bleiben Sie gesund!Jeder ist mit Abstand selbst sein bester Schutz. Oder wie es die aktuelle Corona-Basisschutzverordnung des Landes Hessen ausdrückt: „Jede Person ist angehalten, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt. Die allgemeinen  Empfehlungen zu Hygiene und Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen, sollen eigenverantwortlich und situationsangepasst berücksichtigt werden. Bei persönlichen Begegnungen mit Menschen, für die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf besteht, ist besondere Vorsicht walten zu lassen; eine vorsorgliche Testung wird empfohlen.“

Noch ist die Pandemie nicht beendet, das Corona-Virus verbreitet weiter – die  im Corona-Zahlen im Lahn-Dill-Kreis sinken glücklicherweise.  Die Impfung schützt vor den schweren Verläufen der Covid-Erkrankung; Masken schützen am besten vor der Infektion.

Gerade in der Enge und bei Gedränge bleiben wir bei bewährtem Basisschutz:

  • Im Rathaus entfallen die 3G-Kontrollen, aber Maske ist weiterhin zu tragen.
  • Rathaus-Besuch nach Absprache (02774/9150).
  • Online-Portal nutzen
  • In den Sitzungen gilt „Maske bis zum Platz“ wie in der Schule
  • Mit unserer umfassenden Corona-Checkliste können sich Mieter und Nutzer von DGH, MZH & Co ihr eigenes Konzept entwickeln, die Verantwortung als Veranstalter übernehmen und selbst VOR der eigenen Nutzung desinfizieren.
  • Im Schwimmbad muss auch kein Negativ-Nachweis mehr vorgezeigt werden, aber Masken sind bis in die Umkleide und auf dem Rückweg zu tragen.
  • Abstand halten ist überall der beste Schutz

Rathausbesuch ganz einfach: Ein Rathaus-Besuch geht nach wie vor am schnellsten, wenn man vorher am Telefon die gemeinsame Vorgehensweise abspricht. Die Digitalisierung macht einige Behördengänge überflüssig, aber im Dialog lässt sich vieles einfacher und schneller klären. Vieles lässt sich telefonisch (über die Zentrale 02774 9150) oder per E-Mail erledigen oder vorbereiten. Immer mehr Leistungen des Einwohnermeldeamtes – von Reisedokumenten für Kinder bis zur Anmeldung eines Umzugs – können über unser „Online-Portal“ erledigt werden. Das Online-Portal ist hier auf unserer Internetseite zu finden in der Rubrik „Im Rathaus“ ganz oben oder unter www.eschenburg.de/online direkt.

Digital können wir auch eine „Sprechstunde“ anbieten mit dem Bürgermeister. Einfach per E-Mail melden unter buergermeister@eschenburg.de per E-Mail und wir vereinbaren einen Termin zur Video-Konferenz.

Der direkte Weg ins Rathaus geht über das Telefon der Zentrale 02774 915-0, die während der Dienstzeiten besetzt ist. 


Am besten testen

Ganz einfach online anmelden und das Ergebnis gibt es kurze Zeit später aufs Handy: Schnelltests gibt es bei der Corona-Teststation hier in der Mehrzweckhalle Wissenbach.

 

 


Impfen statt schimpfen

Die Corona-Schutzimpfung soll vor allem andere schützen, ohne Vorwarnung und Symptome infiziert zu werden. Mit den Impfambulanzen in Wetzlar und Herborn, vielen Impfterminen des DRK vielerorts im ganzen Kreis und ab 3. Januar auch Kinder-Impfaktionen bietet der Kreis einen breiten Service.

Vor Ort bieten die Hausärzte an, die kleine Spritze als Schutz vor großem Schaden zu bekommen.

 

Der Abwasserbeitrag der Gemeindewerke Eschenburg war zum 15.04.22 fällig!

Haben Sie vielleicht etwas vergessen … ??? 

Der Abwasserbeitrag 2022 war zum 15. April fällig. Bei Überweisung geben Sie bitte Ihr Kassenzeichen an.

Das Formular für die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates können Sie sich auf unserer Homepage www.gemeindewerke-eschenburg.de oder www.gemeinde-eschenburg.de herunterladen. Die Formulare liegen im Foyer des Rathauses aus. Gerne übersenden wir Ihnen auch ein Formular. Melden Sie sich einfach. Sie erreichen uns telefonisch unter der Rufnummer 02774 – 915 0 oder per E-Mail: info@eschenburg.de.

 Die Bankverbindungen der Gemeindewerke Eschenburg:

VR Bank Lahn-Dill eG: DE55 5176 2434 0062 2700 04

Sparkasse Dillenburg: DE46 5165 0045 0000 1093 48

Es werden keine kostenlosen Zahlungserinnerungen mehr versandt, es entstehen direkt Mahngebühren und Säumniszuschläge. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ihre Gemeindekasse Eschenburg

Abwasserbeitrag 2022 war zum 15.04.22 fällig!

Haben Sie vielleicht etwas vergessen … ??? 

Der Abwasserbeitrag 2022 war zum 15. April fällig. Bei Überweisung geben Sie bitte Ihr Kassenzeichen (77….) an.

Das Formular für die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates können Sie sich auf unserer Homepage www.gemeindewerke-eschenburg.de oder www.gemeinde-eschenburg.de herunterladen. Die Formulare liegen im Foyer des Rathauses aus. Gerne übersenden wir Ihnen auch ein Formular. Melden Sie sich einfach. Sie erreichen uns telefonisch unter der Rufnummer 02774 – 915 0 oder per E-Mail: info@eschenburg.de.

 

Die Bankverbindungen der Gemeindewerke Eschenburg:

VR Bank Lahn-Dill eG: DE55 5176 2434 0062 2700 04

Sparkasse Dillenburg: DE46 5165 0045 0000 1093 48

 

Es werden keine kostenlosen Zahlungserinnerungen mehr versandt, es entstehen direkt Mahngebühren und Säumniszuschläge. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Ihre Gemeindekasse Eschenburg

Wichtige Mitteilung der Gemeindewerke Eschenburg. Der Abwasserbeitrag ist am 15.04.22 fällig!

Der Abwasserbeitrag 2022 ist zum 15. April fällig.

Bei Überweisung geben Sie bitte Ihr Kassenzeichen (77….) an.

Das Formular für die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates können Sie sich auf unserer Homepage www.gemeindewerke-eschenburg.de oder www.gemeinde-eschenburg.de herunterladen. Gerne übersenden wir Ihnen auch ein Formular. Melden Sie sich einfach.

 Bankverbindungen der Gemeindewerke Eschenburg:

VR Bank Lahn-Dill eG: DE55 5176 2434 0062 2700 04

Sparkasse Dillenburg: DE46 5165 0045 0000 1093 48

Es werden KEINE kostenlosen Zahlungserinnerungen mehr versandt, bei Nicht-Zahlung fallen  direkt Mahngebühren und Säumniszuschläge an!!!

Transalp MTB Vortrag wird auf den 09.04.22 verschoben.

Der am 01.04.2022 geplante „TRANSALP – MTB“ Vortrag, in der FeG Eibelshausen, muss verschoben werden

und wird am 09.04.2022, um 19:30 Uhr, in den Räumen der FeG Eibelshausen nachgeholt.


Transalp – MTB

Am:        Samstag, 9.April um 19:30 Uhr

In:  FeG Eibelshausen, Friedrichstr.14

 

Bericht von unserer Dolomitenrundfahrt

im vergangenen Sommer.

Mit dem Mountainbike über 22 Pässe und Scharten.

Lassen Sie sich einladen zu einem Bilder-Vortrag und atemberaubenden Filmsequenzen mit wunderschönen Impressionen aus der Welt der Alpen.

Unser Team:  G.Häußer, S.Manderbach, J.Schmitt

 

Veranstaltung derzeit noch unter 3G Regel, bitte Maske mitbringen.

Information zur Vorbereitung der Grundsteuerreform 2025

Dem diesjährigen Grundbesitzabgabenbescheid hat ein Merkblatt der Hessischen Steuerverwaltung zur Grundsteuerreform beigelegen.

Das Finanzamt Hessen hat hierfür eine Informationsseite unter https://finanzamt.hessen.de/grundsteuerreform eingerichtet.

Auf der Seite des Finanzamts finden Sie auch die Checklisten für die benötigten Angaben der Grundsteuer A/B.

Bei Fragen zur Grundsteuerreform wenden Sie sich bitte an:

Finanzamt Dillenburg
Wilhelmstraße 9
35683 Dillenburg
Telefon: 02771/9080
E-Mail: poststelle@fa-dil.hessen.de

Auskünfte im Rathaus über Ihre Grundstücke (Grundstücksgröße, Grundbuchblatt-Nr., Flur, Flurstücksnummer) erhalten Sie bei Leon Keßler, der am Telefon (02774) 915-107 und per E-Mail an l.kessler@eschenburg.de erreichbar ist.

Leitungsbaumaßnahme der EAM Netz GmbH im Ortsteil Eibelshausen

Ab der 14. KW 2022 (Anfang April) finden im Ortsteil Eibelshausen umfangreiche Verkabelungsmaßnahmen der EAM Netz GmbH, Dillenburg statt.

Folgende Bereiche sind hiervon betroffen:

Bauabschnitt Bereich
1. An der Bahn (ab Haus-Nr. 4 – Haus-Nr. 12)
2. Habachstraße (von Abzweig Stengershof bis Abzweig Eiershäuser Straße)
3. Eiershäuser Straße (von Abzweig Nassauer Straße bis Abzweig Marktplatz)
4. Marktplatz (von Abzweig Eiershäuser Straße bis Seniorenwohnanlage)
5. Kirchstraße (von Backhausbrücke bis Kirche)
6. Dammstraße (von Haus-Nr. 8 bis Hauptstraße)
7. Hauptstraße (von Abzweig Dammstraße bis Abzweig Bergstraße)
8. Bergstraße (von Abzweig Hauptstraße bis Abzweig Rehgartenstraße)
9. Rehgartenstraße (komplett Länge von Abzweig Bergstraße bis Hosbachstraße)

Wir bitten die Anlieger und die Einwohner um Verständnis.

Bauausführende Firma wird die Firma H. Müller & Sohn GmbH, 35649 Bischoffen sein.

Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen ist die das Bauamt der Gemeinde Eschenburg.