Kategoriearchive: Bürgerinformationen

Patensuche für ein Obstbaumstück“Habachsrain“

Patensuche für ein Obstbaumstück der Gemeinde Eschenburg in Eibelshausen im Gemarkungsbereich „Habachsrain“

 

Die Gemeinde Eschenburg sucht einen Paten für ein gemeindeeigenes Obstbaumstück in der Gemarkung Eibelshausen, Flur 10, Flurstück 24, Gemarkungsbereich „Habachsrain“. Das Grundstück befindet sich in unmittelbare Nähe zum Sportplatz Eibelshausen und ist gut erschlossen.

Es handelt sich um ein Obstbaumstück mit 5 Apfelbäumen.

Die Patenschaft beinhaltet die fachgerechte Pflege der Obstbäume, sprich die regelmäßigen Schnitte der Bäume.

Im Gegenzug zur fachgerechten Pflege der Bäume durch den Paten erhält der Pate das alleinige Ernterecht an den Obstbäumen.

Die Patenschaft basiert auf den Abschluss einer schriftlichen Pflegevereinbarung in der die kostenfreie Pflegezusage und das Ernterecht vereinbart wird.

Interessierte Privatpersonen, Vereine oder Gruppen können sich bei der Gemeindeverwaltung Eschenburg bei Herrn Treupel in der Bauverwaltung, Nassauer Straße 11, 35713 Eschenburg-Eibelshausen, Tel: 02774/915-106, E-Mail: t.treupel@eschenburg.de, melden.

Gedenkfeier der Gemeinde Eschenburg zum Volkstrauertag 2019

Gedenkfeier der Gemeinde Eschenburg

zum Volkstrauertag im Ortsteil Hirzenhain 

 

 

Die Gedenkfeier der Gemeinde Eschenburg zum Volkstrauertag findet am Sonntag, den 17. November 2019, um 14:00 Uhr, auf dem Friedhof in Hirzenhain beim Ehrenmal statt. Bei Regen findet die Veranstaltung in der Friedhofskapelle statt.

Alle Eschenburger sind hierzu herzlich eingeladen.

 

Programm

 

  1. Vortrag des Posaunenchors der ev. Kirchengemeinde Hirzenhain

Intrade zu „Ist Gott für mich so trete“ – Magdalene Schauß-Flake

 

  1. Begrüßung durch Bürgermeister Götz Konrad

 

  1. Liedvortrag des MGV „Sangesfreude“ Hirzenhain

„Von guten Mächten“ – Othmar Kist

 

  1. Andacht und Gebet durch Pfarrer Michael Brück, ev. Kirchengemeinde Hirzenhain

 

  1. Liedvortrag des MGV „Sangesfreude“ Hirzenhain

„Selig sind die Toten“ – Julius Wengert

 

  1. Ansprache des Bürgermeisters

 

  1. Kranzniederlegung und Totenehrung

Begleitung durch den Posaunenchor „Ich hatt‘ einen Kameraden“ –

Friedrich Silcher

 

  1. Vortrag des Posaunenchors

„Es wolle Gott uns gnädig sein“ – Hans Leo Haßler

 

Kranzniederlegungen finden in den einzelnen Ortsteilen statt:

 

10:45 Uhr      Wissenbach, Ehrenmal Friedhof

11:30 Uhr      Eibelshausen, An der Friedhofshalle

12:00 Uhr      Eiershausen, „Alter Friedhof“

13:00 Uhr      Simmersbach, An der Friedhofshalle

15.30 Uhr      Roth

Wichtige Information zur Verteilung und Zustellung der Wochenzeitung

Sehr verehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Eschenburg,
liebe Leserschaft,

mit Beginn des Monats November 2019 wird die
„Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg“
künftig als Beilage zur Zeitung „KOMPAKT!“ an alle
Haushalte von Eschenburg verteilt.

Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten die Zeitung
als ePaper über die Homepage der Gemeinde
www.gemeinde-eschenburg.de oder des
Verlages https://www.wittich.de/ immer aktuell zu lesen.

Ein weiterer Service von Gemeindeverwaltung und
Verlag ist die Auslage einiger Exemplare im
Rathaus für die ersten Monate der Zustell- und
Verteilübernahme durch die Zeitung „KOMPAKT!“.
Wir versichern Ihnen wie gewohnt weiterhin eine zuverlässige Verteilung
der „Wochenzeitung für die Gemeinde Eschenburg“.
Bei anfänglichen Problemen in der Verteilung und Zustellung steht Ihnen unsere
Serviceabteilung unter den Telefonnummern: 06643 / 9627 -17, -40 oder -381
gerne unterstützend zur Verfügung.
Ihre
LINUS WITTICH Medien KG Herbstein
Industriestraße 9-11 · 36358 Herbstein · Tel: 06643 9627-0 · info@wittich-herbstein.de

Wichtige Information der Gemeindewerke Eschenburg

Wichtige Mitteilung für alle Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer

 

Bitte beachten Sie, dass die Gemeindewerke Eschenburg ab dem Jahr 2020 keine Zahlungserinnerungen mehr versenden werden.

 

Sollten Sie die Ergänzungsbeiträge nicht rechtzeitig zum 15.04. bzw. 15.09. eines jeden Jahrs bezahlen, kommt es zu einer gebührenpflichtigen Mahnung!

 

 

Bitte nutzen Sie das Lastschrifteinzugsverfahren!

 

 

Weiterhin wird eine erneute Übersendung der bereits zugestellten Beitragsbescheide ab 2020 für die Grundstückseigentümer kostenpflichtig.

 

Ihre Gemeindewerke Eschenburg

Gemeindebücherei wird zur IMeNS-Gemeindemediothek

Die Gemeindebücherei wird zur IMeNS-Gemeindemediothek

Wir  laden  alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Tag der Offenen Tür am 24. Oktober 2019, ab 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, ins Rathaus der Gemeinde Eschenburg ein.

Nach einer kurzen Eröffnung durch Herrn Bürgermeister Konrad und den Kreisbeigeordneten des Lahn-Dill-Kreises Herrn Schreiber, können Sie sich in der Bücherei umschauen.

Durch den Beitritt der Gemeinde Eschenburg zum IMeNS-Verbund des Lahn-Dill-Kreises (Informations- und Mediennetzwerk für Schul- und Gemeindebibliotheken) haben Sie nun zusätzlich die Möglichkeit, online im Bestand der Bücherei zu stöbern, Medien vorzubestellen oder zu verlängern. Die Ausleihe von E-Books über die Hessen-Onleihe ist jetzt auch möglich.

Die Mitarbeiterinnen von IMeNS werden Ihnen zeigen, wie die Ausleihe von E-Books und die Online-Recherche im Bestand der Bücherei funktioniert.

Alle Eschenburger Schülerinnen und Schüler können die Mediothek mit ihrem IMeNS-Ausweis kostenlos nutzen.

Besonders einladen möchten wir Familien mit kleineren Kindern. Es ist eine Kinderecke eingerichtet worden, in der Sie in den neu gekauften Bilderbüchern schmökern können.

Darüber hinaus haben wir für Ihre Kinder ein Bilderbuchkino vorbereitet, was sich Kinder im Alter von 5 bis 8 Jahren um 15.00 UHR anschauen können. Kommen Sie zahlreich, wir freuen uns auf Sie!

 

Markt in Eibelshausen

„Made“ in Eibelshausen:

Wiedersehen macht Freude

„Zum Glück gibt es unseren Markt seit 1781, dann kann auch bei dem neuen Hessischen Ladenöffnungsgesetz (HLöG) niemand am Sonntag das Shoppen stoppen“, sagt Eschenburgs Bürgermeister Götz Konrad. Am Marktsonntag (13. Oktober) ist in Eschenburg von 13 bis 18 Uhr auch verkaufsoffener Sonntag.

 

„Made“ nennen die Eibelshäuser liebevoll ihren Markt. Seit 1781 ist er Tradition und Triebfeder der Innovation. Am Marktplatz geht es für die Kleinsten schon am Samstag (12. Oktober) los, wo Autoskooter, Karussells und Fahrgeschäfte zu familienfreundlichen Preisen ihre ersten Runden drehen. Und auch die neue barrierefreie Bushaltestelle wird dem Markttreiben nicht schaden – im Gegenteil: „Dadurch wird der Marktplatz auch das ganze Jahr über wieder mehr seinem Namen gerecht“, meint der Bürgermeister.

 

Auch wenn diese und andere Baustellen in diesem Jahr die Planung etwas erschwerten, hat der Markt in Eibelshausen ein schönes Jubiläum: Seit 25 Jahren gehört die Eiershäuser Straße zum Marktgelände und bietet einen „Rundlauf“ zwischen Dietzhölz-Ufer und Rathaus.

 

Ein Jahrmarkt dient freilich schon lange nicht mehr dazu, die Dinge des täglichen Bedarfs oder die dicken Socken für den Winter zu kaufen, aber auch. Beim „Made“ in Eibelshausen ist das Treffen an sich Tradition. „Wiedersehn macht Freude“ ist so etwas wie das geheime Motto.

 

Einkaufen vor Ort als erlebbare Alternative zum Online-Handel soll der Markt am Sonntag (13. Oktober) zeigen: In den Straßen zwischen Kirche und Rathaus bauen rund 80 „fliegende Händler“ ihre Stände und Buden auf und legen nach dem Gottesdienst los. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr ist zudem am Sonntag „verkaufsoffen“. Etliche Geschäfte in der Gemeinde – vom Bekleidungsgeschäft am Platz bis zum Wohncentrum in Wissenbach – haben dann geöffnet. Das gilt auch für den Marktmontag, bei dem zwar nicht mehr so viele Firmen früher Feierabend machen und zum Markt gehen, aber fürs Geschäft und das Gesellige hat der Tag einen hohen Stellenwert.

 

Alte Freunde treffen und neue Ideen bekommen, das ist in Eschenburg jetzt schon „auf dem Markt“ – und soll auch in Zukunft so bleiben: Die Gremien der Gemeinde beraten bis Jahresende darüber, wie ab 2020 aus dem Eibelshäuser „Made“ ein Eschenburger Erlebnis gestaltet werden kann. Aus einer „AG Markt“ kamen dazu erste Ideen, wie neue Anreize und attraktive Atmosphäre geschaffen werden. Mit dem Arbeitstitel arbeitet es sich gut, findet die AG: Im Frühjahr könnte das Motto sein „Eschenburg blüht“. Und im Herbst heißt es dann „Eschenburg glüht“. Wichtig ist den Machern, dass Vereine und Gewerbe eingebunden werden.

 

Wer weiter denkt, kauft näher ein – nach diesem Motto unterstützt die Gemeinde Eschenburg auch ein Regional-Portal im Internet (www.regional-portal.com), über das Handel, Handwerk und hilfreiche Dienstleister zu finden sind.

Der Eibelshäuser Markt soll zu einem Erlebnis in Eschenburg gestaltet werden. Gemeindevorstand und „AG Markt“ rufen nun Vereine, Firmen und andere kreative Köpfe auf, sich mit ihren Ideen zu melden. In 2020 sind Ideen gefragt zu den Terminen

  • 9.-11. Mai „Eschenburg blüht“ (der frühere Frühjahrsmarkt plus Samstag)
  • 10.-12. Oktober „Eschenburg glüht“ (früher Herbstmarkt plus Samstag)

 

Unter „Formulare“ haben wir hier eine Rubrik „Made in Eschenburg“ eingerichtet, wo

– der Aufruf des Gemeindevorstands

– eine Präsentation der AG Markt und

– ein Rückmeldebogen (Word) zu finden sind.

 

Den Rückmeldebogen bis 18.10.2019 im Rathaus abgeben oder per E-Mail an t.stoll@eschenburg.de senden.