KFZ-Zulassung in der Gemeinde Eschenburg

Öffnungszeiten und tel. Erreichbarkeit der KFZ-Zulassung:
Montag bis Mittwoch und Freitag: 7.30 Uhr – 11.30 Uhr
Donnerstag: 13.30 Uhr – 16.30 Uhr (nach Vereinbarung auch vormittags)
Sachbearbeiterin: Frau Burbach
Zimmer_Nr. 1.05
Tel.: 02774/915-226
E-Mail: j.burbach@eschenburg.de

 

Im Rathaus können einige Dienstleistungen der KFZ-Zulassung schnell und bequem erledigt werden, sofern für das Fahrzeug „Zulassungsbescheinigungen“ (ZuB I und ZuB II) vorhanden sind:

  • Neuzulassung von fabrikneuen Fahrzeugen (z. Z. eingeschränkt, bitte tel. abklären)
  • Zulassung von gebrauchten Fahrzeugen (auch Wunsch- und Saisonkennzeichen)
  • Wiederzulassung auf den gleichen Halter (mit und ohne Umkennzeichnung)
  • Halterwechsel innerhalb und von außerhalb des Lahn-Dill-Kreises (Ausnahme: WZ)
  • Änderung von Fahrzeugpapieren bei Adress- oder Namensänderung
  • Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges sowohl von innerhalb LDK als auch auswärtige Zulassungen

In Einzelfällen kann es vorkommen, dass noch ein „Fahrzeugbrief“ vorhanden ist.

In diesen Fällen sind Ummeldungen/Halterwechsel innerhalb und von außerhalb des LDK sowie Wiederzulassungen nicht durch uns möglich. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen direkt an die KFZ-Zulassungsstelle des Lahn-Dill-Kreises in Herborn-Burg.

Der zukünftige KFZ-Halter muss bei der KFZ-Anmeldung ein SEPA-Mandat für den Zoll (KFZ-Steuer) bezüglich des anzumeldenden Fahrzeuges abgeben.

Ohne dieses SEPA-Mandat bzw. ohne entsprechende Befreiung des Zollamtes wird keine Zulassung erfolgen können.

Weiterhin ist es möglich eine Zulassung für Dritte mit einer entsprechenden Vollmacht zu erledigen. Formulare dafür liegen bei uns vor oder können über unsere Internetseite ausgedruckt werden!

Mitzubringen sind:

  • bei Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges: Fahrzeugschein bzw. ZuB I und die Kennzeichen
  • bei Neuzulassung: ZuB II, evtl. ein COC-Papier oder Datenbestätigung, eVb-Nummer der Versicherung, SEPA-Mandat und Ausweisdokument (für Firmen: HR-Auszug und/oder Gewerbeschein)
  • bei Wiederzulassung auf den gleichen Halter: ZuB II, ZuB I, SEPA-Mandat, eVb-Nummer, die Kennzeichen, HU-Bescheinigung, Ausweisdokument
  • bei Halterwechsel/Ummeldung innerhalb Lahn-Dill-Kreis: ZuB II, ZuB I, eVb-Nummer, Ausweisdokument, evtl. die Kennzeichen, HU-Bescheinigung und ein SEPA-Mandat
  • bei Ummeldung aus einem anderen Zulassungsbezirk: wie bei Ummeldung innerhalb Lahn-Dill-Kreis; bei noch angemeldeten Fahrzeugen auch die auswärtigen Kennzeichen
  • bei Änderung der Halterdaten (Adressänderung): Fahrzeugschein bzw. ZuB I und Ausweisdokument, bei Namensänderung auch die ZuB II
  • Ab sofort ist es möglich Fahrzeuge online außer Betrieb zu setzen. Dies funktioniert nur bei Fahrzeugen, welche ab 2015 zugelassen und für die eine neue ZuBI ausgestellt wurde.

Bei Zulassung auf grüne Kennzeichen (land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge oder Zugmaschinen) ist unbedingt ein spezieller Antrag für den Zoll und ein entsprechender Nachweis der landwirtschaftlichen Tätigkeit erforderlich.

Die Entscheidung darüber, ob ein Fahrzeug steuerbefreit bzw. –begünstigt ist trifft letztendlich das Zollamt.

Weitere Infos unter www.zoll.de.

Es kann ggf. dazu kommen, dass die grünen Kennzeichen nachträglich gegen schwarze auf Kosten des Fahrzeughalters getauscht werden müssen wenn das Zollamt zu einem entsprechenden Ergebnis kommt. Aus diesem Grund muss auch bei Zuteilung von grünen Kennzeichen ein SEPA-Mandat erteilt werden.

Die Eintragung von technischen Änderungen ist nur bei der Zulassungsstelle des Lahn-Dill-Kreises möglich, es sei denn, diese Änderung wurde bereits durch eine andere Zulassungsstelle in der ZuB I eingetragen.

Wir machen darauf aufmerksam, dass das Prägen von Kennzeichen in der Postagentur Eibelshausen, Laaspher Straße möglich ist. Bitte wenden Sie sich an folgende Telefonnummer: 02774/918920.

================================================================

Folgende Vorgänge werden nicht von uns bearbeitet und müssen weiterhin von der Zulassungsstelle des Lahn-Dill-Kreises direkt erledigt werden:

  • Erstmalige Zulassung von Import- und Elektrofahrzeugen, Quads, tlw. auch Wohnmobilen
  • Verlust oder Diebstahl von Fahrzeugpapieren oder Kennzeichen
  • Wenn eine Ausnahmegenehmigung erforderlich sein sollte
  • Bei nachträglichen technischen Änderungen, z. B. Eintragung von größeren Reifen oder Änderung der Schadstoffklasse
  • Bei Zuteilung von Oldtimer-, Kurzzeit-, Ausfuhr- und roten Kennzeichen
  • Bei Zuteilung von „kleinen“ zwei- bzw. dreistelligen Kennzeichen (z. B. LDK- XX 1)

KFZ-Zulassungsstelle des Lahn-Dill-Kreises
Junostraße 1 F
35745 Herborn-Burg
Tel.: 02771/407-7220 oder 02771/407-0

Öffnungszeiten:

immer vormittags von 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr
zusätzlich Dienstag von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr
und Donnerstag von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr