Stiftung für Eschenburg

Aus den 10.225 € der Albert-Heinzel-Schenkung hat die Gemeinde Eschenburg 2019 die „Stiftung für Eschenburg“ gegründet. Unter dem Dach einer Stiftergemeinschaft, die die Sparkasse Dillenburg initiiert hat, kann sich nun in dieser Bürgerstiftung Bürger-Initiative entfalten. Die Sparkasse gibt 5.000 € zum Stiftungskapital, aus dessen Erträgen Gutes getan werden soll. Damit der Stiftungsrat jetzt schon über Geld verfügen kann, spendet die Sparkasse weitere 5.000 €.

Der Stiftungszweck ist bewusst als Rahmen weit gefasst, damit hier Zustiftungen, die das Kapital erhöhen, und Spenden auch gemäß Abgabenordnung als mildtätig und gemeinnützig anerkannt und steuerbegünstigend quittiert werden können. Innerhalb dieses Rahmens kann über die Erträge und Spenden verfügt werden, wobei die Schenkung von Dr. Heinzel leiten soll: Sozialen Zwecken, für die es sonst eher wenige Mittel oder gar keine Unterstützung gibt, soll die „Stiftung für Eschenburg“ dienen.

Für gute Zwecke

Die „Stiftung für Eschenburg“ unterstützt Initiativen und Projekte

Aufgaben

  • des öffentlichen Gesundheitswesens
  • der Jugendhilfe
  • der Altenhilfe
  • von Kunst und Kultur
  • des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege
  • der Bildung und Ausbildung
  • des Naturschutzes und der Landschaftspflege
  • des Wohlfahrtswesens
  • der Rettung aus Lebensgefahr
  • des Feuerschutzes
  • des Sports
  • der Heimatpflege und Heimatkunde
  • mildtätiger Zwecke sowie des bürgerschaftlichen Engagements zu Gunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke.

Über die jährliche Verwendung der Erträge sowie Spenden der Stiftung entscheidet der politisch unabhängige Stiftungsrat. Dem gehören neben dem Bürgermeister der Gemeinde Eschenburg und einem Vertreter der Sparkasse Dillenburg Personen aus jedem Eschenburger Ortsteil an

  • Michaela Eckhardt (Eibelshausen)
  • Jan Niklas Müller (Wissenbach)
  • Dirk Holighaus (Hirzenhain)
  • Monika Hartmann (Eiershausen)
  • Rainer Pliska (Roth) und
  • Manuel Stößinger (Simmersbach), der als Vorsitzender gewählt worden ist.

Anträge und Vorschläge kann jede/r Bürger/in einbringen. Das Antragsformular gibt es hier auf der Seite www.eschenburg.de. Ausgefüllte Anträge können im Rathaus der Gemeinde Eschenburg, Nassauer Straße 11, 35713 Eschenburg abgegeben werden.

Die Stiftung stärken 

Um die „Stiftung für Eschenburg“ weiter auszubauen, können auch Spenden das Kapital erhöhen (so genannte Zustiftung). Dann wächst der Grundstock, aus dessen Erträgen die Stiftung weiter Gutes tun kann. Das Kapital bleibt unangetastet.

Die Stiftung wurde als steuerbegünstigte Körperschaft im Sinne des § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes durch Bescheid des Finanzamtes Fürth, Steuernummer 218/101/94429 anerkannt. Die Stiftung fördert gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Bei der Zuwendung handelt es sich nicht um einen Mitgliedsbeitrag.

Bankverbindung:
IBAN: DE25 5165 0045 0000 0719 93
BIC: HELADEF1DIL
Sparkasse Dillenburg

Kontakt: Wenn Sie sich als Stifter/in für die Stiftung engagieren möchten oder sonstige Fragen zum Thema haben, steht Ihnen der Experte der Sparkasse Dillenburg Rede und Antwort. Carl-Philip Flick, 02771 – 935 3413

Carl-philip.flick@spk-dillenburg.de

Stiftung für Eschenburg Flyer

Stiftung für Eschenburg Antrag auf Fördermittel