SIMPA®-thische Spende: Tabea Fey von der Firma Kettenbach überreicht Gemeindebrandinspektor Jochen Pfeifer Desinfektionsmittel für die Feuerwehr Eschenburg. (Foto: Vanessa Voigt)

In Zeiten größter Knappheit von Produkten zum persönlichen Schutz steht auch die Gemeinde Eschenburg und ihre Einrichtungen vor großen Herausforderungen. „Dabei ist nicht nur die fehlende Verfügbarkeit, sondern oftmals auch der Preis ein großes Problem“, sagte Bürgermeister Götz Konrad.
Auf der Suche nach Handdesinfektionsmittel wurde der Rathaus-Chef ganz in der Nähe fündig: Die Firma Kettenbach in Eibelshausen produziert nun „SIMPA®“. Die hygienische Händedesinfektion basiert auf 75% Isopropanol und wirkt damit stark desinfizierend.
Gerade die Feuerwehren der Eschenburger Ortsteile benötigen Desinfektionsmittel. „Zwar ruhen Übungen und Unterrichte derzeit, aber bei Einsätzen müssen wir auch gegen Corona gewappnet sein“, erläutert Gemeindebrandinspektor Jochen Pfeifer. Als Bürgermeister Konrad die Lage schilderte, antwortete die Firma Kettenbach prompt mit einer Spende getreu dem Motto „Aus der Region, für die Region“.
„Mit der Erweiterung unserer Produktion um Händedesinfektionsmittel auf Isopropanol-Basis möchten wir unseren Beitrag zum Kampf gegen COVID-19 leisten. Dabei freuen wir uns, nicht nur unsere Kunden und Partner, sondern auch andere Organisationen regional sowie überregional mit SIMPA®-Händedesinfektion unterstützen zu können“, sagte Tabea Fey. Für jeden Ortsteil gab es einen Fünf-Liter-Kanister als Spende für die Feuerwehr.
Die Vermarktung der Kettenbach-Händedesinfektion beschränkt sich aus haftungsrechtlichen Gründen auf den Verkauf an gewerbliche Kunden. Fragen und Bestellungen können per E-Mail an bestellung@kettenbach.com gerichtet werden.