Tag Archive: Freizeitbad

Benefiz fürs Babybecken

Jede Spende hilft Freizeitbad in den nächsten 25 Jahren weiter

Spende und Solidarität (von links): Michael Dimmer und Dirk Guse von der DLRG-Ortsgruppe Aartalsee überbringen die Spende an Fördervereins-Vorsitzenden Stefan Nadler. Verbandsvorsteher Götz Konrad, die Freizeitbad-Förderer Harald Pfeifer und Roland Eckhardt sowie Betriebsleiter Frank Happel freuen sich.

Ab 28. Februar wird gebaut – „Benefiz fürs Babybecken“ wird weiter gesammelt. Jeder Euro, den der Förderverein für dieses Vorhaben sammeln kann, hilft dem Freizeitbad durch die nächsten 25 Jahre. Wie geht das? Der Großteil des rund 150.000 € teuren Projektes wird über 25 Jahre abgeschrieben. Das hat zur Folge, dass in dieser Zeit jährlich 6.000 € als Abschreibung in der Ergebnisrechnung als Aufwand auftauchen und erwirtschaftet werden müssen. Wird die Investition über eine Spende oder  Förderung finanziert, wird dieser Betrag auf der anderen Seite in die Waagschale geworfen als Ertrag. Die Spende wird als „Sonderposten“ verbucht und ebenfalls über 25 Jahre hinweg „ertragswirksam aufgelöst“. Jeder Euro Spende hilft also dem Freizeitbad „Panoramablick“ über die nächsten 25 Jahre.

Clown
Helfen statt Heulen: Das Babybecken im Bad muss geschlossen bleiben, weil es auch während der Corona-Schließung nicht mehr repariert werden konnte. Nun startet der Förderverein die Initiative und sammelt Spenden für eine neue Babybadelandschaft.

Gekommen, um zu bleiben – das ist auch die DLRG Ortsgruppe Aartalsee. Die Hilfsorganisation bietet nicht nur Training für Mitglieder, sondern Rettungsschwimmer-Ausbildung und Seepferdchen-Schwimmkurse an. Damit soll ein „Stützpunkt Dietzhölztal-Eschenburg“ aufgebaut werden. Obwohl die DLRG-Schwimmer für die Nutzung des Schwimmbades zahlen, haben sie nochmal gesammelt und eine Spende über 500 € überreicht. „Das ist nicht nur eine Spende, sondern Solidarität“, freute sich Verbandsvorsteher Götz Konrad. „Die DLRG ruft zur Rettung der Schwimmbäder in Deutschland auf, weil ohne Schwimmbäder niemand schwimmen lernen kann.“

Für Fördervereins-Vorsitzender Stefan Nadler war diese Spende auch wichtig, denn die Finanzierung des Edelstahl-Beckens ist noch nicht komplett.

Ein Ersatz-Neubau des Babybeckens war notwendig geworden, nachdem bei der Corona-Schließung 2020 die massive Leckage am Plastik-Pool aufgefallen und war während dieser Zeit einfach nicht mehr zu reparieren. Das Becken aus dem Jahr 2001 wird deshalb ersetzt durch ein Edelstahl-Becken mit bunten Attraktionen.

Der Förderverein, der sich für eine nachhaltige Lösung eingesetzt und bei der Auswahl der Attraktionen eingebracht hat, sucht weitere Spender und Sponsoren. Diese großen und kleinen Zuweisungen helfen, den Betrieb des Bades so günstig wie möglich zu gestalten.

Es gibt sogar die Möglichkeit, beim Einkaufen im Online-Handel für den Förderverein Gutes zu tun, wie unter www.freizeitbad-panoramablick.de/babybecken im Internet informiert wird. Weitere Sponsoring-Ideen können gerne mit dem Förderverein koordiniert werden, der unter foerderverein@freizeitbad-panoramablick.de erreichbar ist.

 

 

 

 

Eltern spenden 1500 Euro Erlös  der Kinderkleiderbörse fürs  Babybecken

Eltern spenden 1500 Euro Erlös  der Kinderkleiderbörse fürs  Babybecken

Spendenübergabe im alten Babybecken (von links): Stefan Nadler und Daniela Scheffel vom Förderverein freuen sich über den Erlös der Rittershäuser Kinderkleiderbörse, den Julia Ciliox und Sandra Becker überreichen. Roman Vomrath vom Freizeitbad und Bürgermeister Götz Konrad freuen sich über das Engagement der Eltern.

„Das ist ein gutes Zeichen, dass die Eltern im Dietzhölztal sagen: Das ist unser Schwimmbad und wir brauchen ein Babybecken“, freut sich Stefan Nadler. Der Vorsitzende des Fördervereins Freizeitbad Panoramablick staunte nicht schlecht, als ihm eine Spende fürs Babybecken angekündigt wurde.

1.500 € sind der Erlös der Kinderkleider- und Spielzeugbörse. Unter den Problemen der Pandemie konnte der farbenfrohe Basar Anfang September im Rudolf-Loh-Center stattfinden. Nachdem die Eltern-Initiative alle Kindergärten in der Gemeinde Dietzhölztal bedacht hatte, kam der Spendenaufruf für ein neues Babybecken gerade recht.

„Uns ist es wichtig, dass der Erlös den Kindern in der Umgebung zugute kommt“, sagte Sandra Becker bei der Spendenübergabe. Zusammen mit Julia Ciliox überreichte sie den Scheck und erzählte, wie die Eltern-Initiative als „Team farbenfroh“ mittlerweile als Abteilung des CVJM Rittershausen arbeitet. Eine Handvoll Eltern ist das ganze Jahr über mit der Kinderkleider- und Spielzeugbörse befasst, bei der Veranstaltung sind gut 20 Personen ein Wochenende über eingebunden.

Das Vorsortieren der Kleidung und des Spielzeugs an vielen Tischen füllt das Rudolf-Loh-Center in Rittershausen; diese Mehrzweckhalle war im September auch unter Corona-Sicherheitsregeln groß genug.

Der Veranstalter „verdient“ an der Teilnehmer-Gebühr pro Etikette und einem Zehntel des Verkaufserlöses mit, auch beim Kuchenbuffett kommt – Stück für Stück – Geld zusammen. Das funktioniert aber auch nur, weil viele für das Kuchenbuffett spenden und beim Helfen keine Rechnung stellen.

„Diese 1.500 Euro sind ein wichtiger Beitrag, wenn man die Mühe dahinter erahnt, die sich viele Eltern gegeben haben“, lobt Bürgermeister Götz Konrad als Schwimmbad-Verbandsvorsteher das Engagement. „Das Babybecken ist für uns alle wichtig und zeigt, dass das Schwimmbad die Sportstätte für alle ist“, ergänzt Stefan Nadler.

Für den Förderverein des Freizeitbads nahm Kassiererin Daniela Scheffel die 1.500 € gerne auf. 22 solcher privater Spenden sind bereits eingegangen. Der Förderverein kann bereits ein Drittel der etwa 150.000 € Kosten aufbieten. Das neue Babybecken aus Edelstahl ist bereits bestellt worden, damit der Einbau während der nächsten Sanierungs-Schließung (28. Februar bis 20. März) laufen kann. Zur nachhaltigen Komplett-Finanzierung des Babybeckens und zur Gestaltung mit Attraktionen werden noch weitere Spender und Sponsoren gesucht. Hierbei können auch noch Wünsche geäußert werden, ob Rutsche, Krabbe, Wasserkanone, Sprühbogen, Nashorn oder andere Attraktionen den Badespaß im Babybecken steigen.

Weitere Sponsoring-Ideen können gerne mit dem Förderverein koordiniert werden, der unter foerderverein@freizeitbad-panoramablick.de erreichbar ist. Mehr Informationen gibt es unter www.freizeitbad-panoramablick.de/babybecken im Internet.

 

 

Zu Weihnachten Gesundheit schenken: Gutscheine im Freizeitbad

Am Samstagmorgen abholen

Das perfekte Geschenk zu Weihnachten wäre die Gesundheit. Zur Gesundheit gehört die Bewegung dazu, somit wäre ein Gutschein für das Freizeitbad „Panoramablick“ das ideale Geschenk. Gerne könnt Ihr einen Gutschein per E-Mail Freizeitbad-Eschenburg@t-online.de vorbestellen und am 19. Dezember (Samstag) in der Zeit zwischen 09:00 und 12:00 Uhr im Foyer des Freizeitbads abholen. Wie der Weihnachtswunsch sind die Gutscheine im Wert variable: 5 €, 10 € oder auch 100 € – Wir machen alles möglich. Bleibt gesund!