Instrumente für Talente: „Stiftung für Eschenburg“ und Holderbergschule arbeiten mit Spenderfamilie Heinzel zusammen

Start mit Stiftung und Stifter-Familie: Bürgermeister Götz Konrad und die Schulleiterin Andrea Rink freuen sich über die musikalische Kooperation zwischen der „Stiftung für Eschenburg“ und der Holderbergschule. Mark Heinzel von der Stifter-Familie war per Video dabei, als diese neue Zusammenarbeit begründet wurde.
Start mit Stiftung und Stifter-Familie: Bürgermeister Götz Konrad und die Schulleiterin Andrea Rink freuen sich über die musikalische Kooperation zwischen der „Stiftung für Eschenburg“ und der Holderbergschule. Mark Heinzel von der Stifter-Familie war per Video dabei, als diese neue Zusammenarbeit begründet wurde.

Mit Hilfe der „Stiftung für Eschenburg“ und der Stifter-Familie Heinzel (heute Berlin) kann die Holderbergschule ihr Musik-Angebot erweitern und Talente fördern.

Das Grundstockvermögen der „Stiftung für Eschenburg“ stammt aus einer Schenkung des 1902 in Eibelshausen geborenen Dr. Albert Heinzel aus dem Jahr 1985. „Die Nachkommen des Stifters möchten die Region weiter unterstützen“, sagt heute Enkel Dr. Mark Heinzel. Die Familie Heinzel hat im Lauf von mehreren Generationen eine Sammlung guter Streichinstrumente erworben. Instrumente aus dieser Sammlung stellt die nun in Berlin lebende Familie jungen Menschen hier in der Region zur Verfügung.

„Der Wunsch, Geige oder Bratsche zu lernen, soll nicht daran scheitern, dass die Familie sich kein Instrument leisten kann – das war auch der Wunsch meines 2021 verstorbenen Vaters Günther Heinzel“, sagt Mark Heinzel. „Ihm ist die Sammlung, die insgesamt etwa 30 Instrumente umfasst, im Wesentlichen zu verdanken.“

Die Sammlung, die jetzt jungen Menschen zur Verfügung gestellt wird, ist deshalb nach Günther Heinzel benannt. Zielregion ist mittelfristig die Gesamtregion Lahn-Dill.

In Kooperation mit der „Stiftung für Eschenburg“ können Schülerinnen und Schüler der Holderbergschule und aus der Region Instrumente aus der Günther-Heinzel-Sammlung entleihen. Dadurch wird der musikalische Schwerpunkt der Schule gestärkt.

Als zertifizierte Schule mit Schwerpunkt Musik fördert die Holderbergschule schon seit dem Jahr 2009 musikinteressierte Kinder und Jugendliche im Bereich Popmusik und Blasmusik. Die Ausleihe von Streichinstrumenten aus der Günther-Heinzel-Sammlung nebst dem neuen Angebot von Geigen- und Bratschen-Instrumentalunterricht mit Axel Lis komplettieren das Angebot der Holderbergschule. „Dadurch entsteht hier für Kinder und Jugendliche der Region ein musikalisches Zentrum“, freut sich Schulleiterin Andrea Rink.

Die Ausleihe ist kostenlos und für jeden Interessierten möglich, der entweder nachweislich Instrumentalunterricht erhält oder über genügend fachliche Kenntnisse verfügt, um von der Ausleihe eines Musikinstruments zu profitieren.

Ein weiteres Plus für die Holderbergschule ist die Gewinnung von Axel Lis als renommiertem Musikpädagogen für die Musikklassen im Bereich des Geigen- und Bratschenunterrichts. Geplant ist die Einbeziehung von Cello und Kontrabass als weitere Streichinstrumente.