Wer kommt mit unserer Weltmeisterin aufs Treppchen?

Tina Hermann ist die erfolgreichste Sportlerin aus Eschenburg, aber nicht der einzige Leistungsträger. Wir rufen auf, Vorschläge für die Sportlerehrung und den Ehrenamtspreis einzureichen. Das Regelwerk verlangt nicht, dass die Titel und Erfolge in einem Eschenburger Trikot erbracht werden, aber eine Beziehung zu Eschenburg haben. Dafür gibt es viele erfolgreiche Sportler und aktive Vereins-Akteure, die eine Ehrung verdienen. Mit diesem Formular können Vorschläge eingereicht werden: https://www.gemeinde-eschenburg.de/wp-content/uploads/Formular-f%C3%BCr-Vorschl%C3%A4ge-Dankesch%C3%B6n-Abend.pdf

Am Tina-Hermann-Pfad, den die Gemeinde nach der ersten Einzel-Weltmeisterschaft der Hirzenhainerin 2016 später an ihrem Elternhaus beschildert hat, ist noch viel Platz: Der QR-Code dort verweist auf den Wikipedia-Eintrag, in dem auch schon der neueste Erfolg  vermerkt ist.

Und wer noch nie Skeleton gesehen hat, wurde bei der WM in Whistler mitgerissen bei vier packenden Läufen. Selbst der Laie konnte erahnen, dass für die schnelle Fahrt im Eiskanal kopfüber auf einem schmalen Brett viel Mut, Kraft und Konzentration nötig ist.

Wir hoffen, dass wir einen gemeinsamen Termin finden für eine Sportlehrung, bei der unsere Weltmeisterin berichten kann. Tina Hermann wünschen wir im Namen der Gemeinde-Gremien allzeit gesunde Abfahrt und noch so viele WM-Titel, wie Wikipedia fassen kann. Alles Goure, Tina!

Ehrung für die Weltmeisterin: Nach dem ersten WM-Erfolg 2016 bekam Hirzenhain einen Tina-Hermann-Pfad. Nach der zweiten Gold-Medaille laden wir ein, für die Sportlerehrung und den Ehrenamtspreis der Gemeinde Vorschläge zu machen.